Polonia Hamburg Titel Bild

Tipps für Hamburg Restaurant-Highlights für Hamburg Musical-Tipps für Hamburg

Tipps und Empfehlungen für Hamburg


Ob Schlittschuhlaufen auf der Außenalster oder flanieren in der HafenCity - die Stadt Hamburg ist einzigartig und facettenreich. Schicke Boutiquen in der Mönckebergstraße, charakteristische Lokale in der Schanze und ansprechende Designermöbel Showrooms um den Jungfernstieg - kaum eine andere deutsche Stadt bietet so viel, auf so wenig Fläche. Hamburg lebt, pulsiert und ist immer am Zahn der Zeit. In dieser Stadt zu wohnen, empfinden viele als Privileg. Im Winter, wie im Sommer eine Attraktion für sich. Ob Schlittschuhlaufen auf der Außenalster oder Sonne tanken auf einer der vielen Grünflächen im Sommer – Hamburg ist und bietet das ganze Jahr über ein Highlight nach dem anderen.

Leben in der Elbstadt Hamburg - Tipps für die Einrichtung:
Designermöbel und Büroeinrichtung

Hamburg ist groß und bietet für jedes Individuum seine eigene Nische - ob funktionale Büroeinrichtung oder ausgefallene Designermöbel - in Hamburg wird man in Sachen Einrichtung unzählige Möglichkeiten vorfinden, um eine optimale Wohn- und Arbeitsatmosphäre zu schaffen! Einige interessante Einrichtungskonzepte für Büroräume finden sich hier: Klick. Tipps zur Inneneinrichtung und Informationen zu Designermöbeln weiter unten.

Massivhaus - sesshaft werden in Hamburg

Massivhaus in Hamburg

Ein Massivhaus in Hamburg errichten ist nicht günstig - doch mit zahlreichen Vorteilen verbunden (c) Bernd Sterzl / pixelio.de

Ein Massivhaus in Hamburg ist der Traum eines jeden Hausbauers in der Hansestadt. Von Grund auf mit stabilsten Materialien auf dem Grundstück erbaut, trotzt so ein Haus selbst den widrigsten Bedingungen. Wie der Name schon sagt, kommen beim Massivhausbau nur härteste und widerstandsfähigste Bausubstanzen, wie Beton und Stahl zum Einsatz, um auf Jahrzehnte die Stabilität des Gebäudes und die Sicherheit der Eigentümer zu gewährleisten.

Die Vorteile eines Massivhauses im Vergleich zum Pendant, dem Fertighaus, liegen auf der Hand:

  • Individuelle Planung und Veränderung während des Bauvorgangs/nach dem Bauvorgang
  • Gute Luftschall- und Trittschallschutzeigenschaften
  • Gute Wärmedämmungseigenschaften (geringere Heizkosten)
  • Hohe Wertbeständigkeit und Langlebigkeit der Bausubstanz
  • Natürliche Raumklimaregulierung durch naturnahe Bausubstanzen
  • Hoher Brandschutz

Die Liste der Nachteile eines Massivhauses hingegen ist sehr überschaubar:

  • vergleichsweise höhere Kosten
  • vergleichsweise höhere Baudauer

Europa ist traditionell der Kontinent des Massivhauses. Obwohl geologisch nicht zwingend notwendig, baut der Europäer traditionell gerne stabil und massiv – Hamburg ist da keine Ausnahme. Ein hochwertiges Massivhaus in Hamburg ist typisch und prägt das Stadtbild. Ob man sich nun für ein Massivhaus oder ein Fertighaus entscheidet ist jedem selbst überlassen, doch sollte man sich um einen fachkundigen Baupartner bemühen. Als kleiner Geheimtipp ist hier im norddeutschen Raum das Bauunternehmen von Dirk Kage zu nennen: Kagebau. Dutzende zufriedene Kunden sprechen für sich. Ein großes Team sorgt für ein Rundum-Sorglos-Paket – von der Planung bis zum Einzug.

Teure Massivhaus-Träume

Aufgrund der Tatsache, dass Massivhäuser nicht auf dem Baukastenprinzip basieren, lassen sich individuelle Wünsche und Visionen vom eigenen Traumhaus ohne Probleme verwirklichen. Jedoch sollte eines beachtet werden: ein Massivhaus in Hamburg zu bauen ist ein teures Unterfangen. Denn diese Häuser liegen bereits aufgrund ihrer Bauform deutlich über dem Preis eines Fertighauses. Zusätzlich schlagen die überdurchschnittlichen hohen Grundstückpreise auf den Geldbeutel des Hamburger Hausbauers. Doch wer den finanziellen Akt bewältigt, kann sich auf schöne und geruhsame Jahre in seinem Massivhaus in Hamburg freuen.

Büroeinrichtung – arbeiten in Hamburg

Büroeinrichtung Hamburg

Ausgefallene Büroeinrichtung aus Hamburg steigert den Wohlfüllfaktor bei der Arbeit (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Hamburg gilt als wirtschaftsstarker Standort. Viele namhafte Firmen haben sich in und um Hamburg angesiedelt, um das Tor zur Welt weit aufzustoßen. Doch oftmals bleibt bei großen Unternehmen mit ihren riesigen Büroflächen und endlosen, identischen Arbeitsplätzen die Atmosphäre auf der Strecke. Die triste Büroeinrichtung tut ihr Übriges. Sie haben Großes vor, haben sich selbstständig gemacht, eine Immobilie gekauft und müssen diese noch mit dem notwendigen Mobiliar ausstatten, wollen jedoch weg vom Einheitsbrei der 08/15-Großraumbüros? Sie möchten Ihren Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsklima schaffen, um das Optimum an Produktivität zu erreichen? Denn eines sollte man nie vergessen: Das Büro ist der Ort an dem Arbeitnehmer einen Großteil ihres Arbeitslebens verbringen, weswegen der Arbeitsplatz zum einen effizient und zum anderen auch bequem eingerichtet sein sollte. Zu Beginn steht die Frage nach dem Budget. Wie viel Geld kann oder möchte ich investieren? Hierbei sollte nicht nur Wert auf Optik und funktionellen Nutzen gelegt werden, sondern auch die gesundheitlichen Aspekte durchleuchtet werden. Ergonomische Sitzflächen und eine leichte Höhenverstellbarkeit sind ein Muss bei der Büroeinrichtung, um gesundes Arbeiten über Jahre hinweg zu garantieren.

Designermöbel – wohnen in Hamburg

Sie haben sich eine neue Immobilie geleistet und merken beim Umzug, dass ihre alten Möbel nicht so richtig passen wollen? Also muss neues Mobiliar her, stilecht, stilsicher, stilvoll: Designermöbel. Designermöbel sehen meistens nicht nur schön aus, sondern sind auch oftmals sehr hochwertig, weswegen sich der überdurchschnittliche Anschaffungspreis relativiert. Designermöbel sind aufgrund der hochwertigen Materialien, aus denen sie hergestellt werden sowie deren sorgfältiger Verarbeitung zumeist auch viel beständiger als andere Möbelstücke.

Designermöbel Hamburg

Gerade futuristische Designermöbel sind in Hamburg sehr beliebt (c) Silvia Koerner (flori) / pixelio.de

Sie sind robuster und langlebiger und erfreuen den Betrachter zusätzlich aufgrund ihrer ansprechenden Optik. Ein weiteres Argument, welches für Designermöbel spricht, ist deren Individualität. Designermöbel werden meist nur in sehr geringen Stückzahlen hergestellt, manchmal sind es sogar Unikate. Sind Sie ein Liebhaber stark individualisierter Wohnungseinrichtungen, empfiehlt sich der Besuch bei GÄRTNER Internationale Möbel. In Hamburg findet man zahlreiche Innenausstatter mit Designermöbel Angeboten, die nicht unterschiedlicher sein könnten - ob klassisches Design oder futuristisches Flair, ob Edelholz und feines Leder oder innovative und umweltfreundliche Werkstoffe - Hamburg gilt nicht ohne Grund als "Design-bewusste" Stadt!

Studieren in Hamburg – Tipps zum Marketing und Management Studium

Es gibt in Hamburg derzeit 25 staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen. Die bekannteste davon dürfte die Universität Hamburg sein. „Ich möchte Marketing studieren“ oder aber: „Ein Management Studium, das wäre was für mich!“, für die unentschlossenen unter uns auch gerne mal: „Ich möchte XY studieren“, sind Gedankengänge, welche jeder angehende Student irgendwann einmal durchläuft. In Hamburg bleibt einem, aufgrund der zahlreichen Hochschulangebote, die Qual der Wahl, sodass ein Jeder seinem Wunschstudium nachgehen kann.

Zwar gibt es alternativ im deutschen Bundesgebiet eine beinahe endlos große Zahl an privaten Bildungsinstituten, an denen man Marketing studieren kann, jedoch ist die Konzentration an Bildungsstätten in und um Hamburg deutlich höher. Im Umkreis weniger Kilometer lässt sich somit beispielsweise der Wunsch nach einem internationalen Management Studium potenziell über mehrere Anlaufpunkte abwickeln.

Insgesamt 88.000 Studenten gehen in der Hansestadt dem Wunsch nach Bildung nach. Da es ein sehr beliebtes Feld ist, wollen viele davon Marketing studieren. Es ist ein breiter Basisstudiengang, der Aspekte aus der BWL, der VWL, dem Wirtschaftsrecht sowie Rechnungswesen vermittelt. Die Auswahl der späteren Berufe ist so vielfältig, dass eine Aufzählung an dieser Stelle kaum einen Sinn hätte. Das internationale Management Studium ist ebenso relativ wirtschaftslastig, bietet jedoch zahlreiche Möglichkeiten der Spezialisierung. Es ist stets ratsam, sich intensiv mit der Wahl des richtigen Studiengangs auseinander zu setzen, denn dies beeinflusst nicht nur die Jahre während des Studiums, sondern die spätere Berufswahl und somit auch das gesamte Leben.

Tipps für die, die Marketing studieren wollen

Marketing studieren

Hamburg bietet zahlreiche Optionen um Marketing zu studieren (c) Julien Christ / pixelio.de

Zunächst die verschiedenen Studienbereiche auf einen Blick:

  • Werbung
  • Marketing
  • PR Management
  • Public Relations
  • Marketingmanagement
  • Kommunikationsmanagement

Was muss man mitbringen, wenn man Marketing studieren möchte?

Die Antwort auf diese Frage gestaltet sich nicht so einfach. Ein wichtiger Punkt: Affinität zu Zahlen, denn BWL, wie oben erwähnt, nimmt einen großen Teil des Studiums ein. Zudem sollte man ein gewisses Gespür für Marktentwicklungen besitzen. Zwar wird im Studium gelehrt wie man z.B. Informationen über Zielgruppen und andere Unternehmen gewinnt, doch wie man die Informationen bestmöglich umsetzt, ist eine Frage von "Talent". Außerdem: Marketing ist schnelllebig - es kann sein, dass das im Studium Erlernte bereits morgen nicht mehr aktuell ist.

Kann man Marketing dual studieren?

Diese Frage lässt sich einfach beantworten: ja, kann man! In Hamburg gibt es zahlreiche Möglichkeiten ein duales Studium zu absolvieren - "leider" handelt es sich stets um private Universitäten. Die Universität Hamburg bietet bislang nur klassische Abschlüsse an. Wer Marketing studieren möchte, kann dies zum Beispiel an der Nordakademie tun.

Wie hoch ist der Numerus Clausus des Marketing Studiums?

Dies variiert von Universität zu Universität und von Semester zu Semester. An der Universität Hamburg lag der NC für BWL und VWL im Wintersemester 12/13 bei 2,2 und 2,7. Dieser Schnitt war in den vergangenen Jahren mehr oder weniger konstant. Weitere Werte gibt es hier: NC-Werte UHH. Private Hochschulen haben in der Regel keinen NC. Die Institutionen sind bemüht, allen Interessenten gerecht zu werden - auch wenn die Nachfrage größer als die Zahl der vorhandenen Studienplätze ist.

Ein Management Studium ist doch attraktiver?

Unterlagen für das Management Studium

Im Management Studium werden Inhalte unterschiedlicher Fachrichtungen vermittelt, da heißt es fleißig sein! (c) Simone Hainz / pixelio.de

Heutzutage haben die meisten Management Studiengänge eine internationale Ausrichtung - dies fordert die Globalisierung. Die Lehrgänge an den Universitäten vermitteln das nötige Know-how, um administrative Aufgaben in multinationalen Firmen in Deutschland oder im Ausland zu übernehmen. Ein wichtiger Teil des Studiums: Auslandssemester. Auf diese Weise erweitert man seine Fremdsprachenkenntnisse und sammelt interkulturelle Erfahrungen.

Hamburgs Lifestyle – Juweliere, Kosmetikstudios und Catering

Hamburg ist so groß wie vielfältig. Langweile kommt in der Hafenstadt selten auf, wenn man denn weiß wo genau sich die Hotspots befinden und was einen wo genau erwartet. Auf einer Fläche von 755km² leben rund 1,8 Millionen Menschen. Und all diese Menschen haben jeweilige Bedürfnisse und Träume bzw. generieren entsprechende Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen.

Hamburg ist eine Großstadt durch und durch, dazu zählen selbstverständlich Veranstaltungen und Einrichtungen wie die Uni Hamburg, diverse Musicals in Hamburg, das Hamburg Dungeon und vieles mehr. Sich in dieser Stadt niederzulassen und Immobilien oder Wohnungen in Hamburg zu erwerben ist der Traum vieler. Die Hafenstadt ist auch Umschlagplatz für Waren und Güter aus aller Welt.

Hamburg steht deshalb auch für Exklusivität, Luxus und kulinarische Köstlichkeiten. Deshalb verwundert es nicht, dass es in Hamburg eine schier unendliche Anzahl an Möglichkeiten gibt, sein Geld in diesen Bereichen loszuwerden.


Catering Hamburg – Vielfalt und Service

Catering in Hamburg

Catering in Hamburg - schmackhaft und vielfältig (c) Fotostudio Works/Lehre Villach / pixelio.de

Aufgrund der Tatsache, dass Nachfrage direkten Einfluss auf das Angebot hat, ist es möglich sich z.B. beim Catering auf viele verschiedene Vergleichsmöglichkeiten zurückzugreifen, um sich ein schmackhaftes Catering in Hamburg auszusuchen – um es mal beispielhaft auf den Dienstleistungssektor herunter zu brechen. Ob nun eher arabisch, asiatisch oder eine Kombination aus allem, ob Fingerfood oder doch ein ganzes Buffet oder sogar Spanferkel – das Catering in Hamburg ist, ähnlich den Hamburger Restaurants, in seiner Fülle kaum zu überbieten.

Vom Exklusiven bis zum deftig Bodenständigen reicht die Palette des Catering in Hamburg. Für jeden Geschmack und auch Geldbeutel dürfte das passende dabei sein. Ob nobel oder doch eher rustikal, das entscheiden ganz allein Sie – Sie haben nämlich die Qual der Wahl, wenn es darum geht, sich mit schmackhaften Delikatessen beliefern und sich sowie ihre Gäste verwöhnen zu lassen. Mittlerweile weiß man ja auch, dass gesunde Ernährung das A und O eines langen und aktiven Lebens ist. Mehr Infos hierzu finden sich auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - www.bmelv.de..

Juwelier Hamburg – Die Welt der Uhren, Eheringe und Diamanten

Juwelier in Hamburg

Ein guter Juwelier in Hamburg bietet alles was der Schmuck-Fanatiker begehrt (c) schubalu / pixelio.de

Ein jeder träumt von einem Leben im Luxus. Für diejenigen, die diesen Traum nicht nur träumen, sondern auch leben, bietet Hamburg zahlreiche Möglichkeiten sein Geld stilvoll zu investieren. Ob man nun einen Autokauf tätigt oder aber das Geld bei einem gut sortierten Juwelier in Hamburg wie Wempe lässt, bleibt einem selbst überlassen. Ein Tipp ist der Juwelier in Hamburgs Innenstadt – Wempe. Besonders schönen Schmuck, gerade was die Auswahl betrifft, sieht man in der Schmuck-Auslage von der Spitalerstrasse.

Ob nun Eheringe, Ohrringe oder doch eine standesgemäße Luxusuhr gesucht wird – ein guter Juwelier in Hamburg bietet all das und noch viel mehr. Juweliere sind der Inbegriff des Luxusartikel Händlers. Mittlerweile findet sich im Internet ein Juwelier Online Shop neben dem anderen. Man wird von der Masse der Artikel beinahe schon erschlagen. Wieso sollte man also nicht einfach einen Juwelier in Hamburg persönlich aufsuchen, um sich direkt beraten lassen zu können.

Das große Kosmetikstudio Hamburg

Hamburg ist eine schöne Stadt - vielfältig, abwechslungsreich, wandelbar, optisch ansprechend - eine Stadt mit vielen Facetten und Gesichtern. Hamburg gilt als cool und am Zahn der Zeit, ein großes Tor zur Welt - eine Weltstadt. In Hamburg leben viele junge Menschen, die ihr Leben genießen und sich etwas gönnen wollen. Man will sich zeigen und das von der besten Seite. Doch ein erfolgreiches Kosmetikstudio in Hamburg aufzuziehen bedarf aufgrund des hohen Konkurrenzaufkommens eines guten Gespürs.

Erfolgreiches Kosmetikstudio in Hamburg eröffnen

Kosmetikstudio Hamburg

Ein volles Kosmetikstudio in Hamburg ist mit den richtigen Tipps kein Problem (c) Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Man muss sich zunächst einmal Gedanken um die Location, die Angebote und den Service machen, neue Ideen und Konzepte entwickeln. Denn die Konkurrenz ist groß, stark und zahlreich wie in anderen Branchen auch. Man bedarf einiger ausgefallener Ideen um sich von der Konkurrenz absetzen zu können und auf sich aufmerksam zu machen. Hat man dies jedoch erst einmal geschafft und sich einen Kundenstamm erarbeitet, dürfte einer erfolgreichen Unternehmung nichts mehr im Wege stehen.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  • sich Abheben durch Individualität
  • Neues und Unbekanntes wagen
  • Angebote mit lokalem Bezug

Und wer sich zu Hause sein eigenes, ganz privates Kosmetikstudio aufbauen möchte, dem sei dieser Creme-Test auf Spiegel.de an's Herz gelegt.


Ford Hamburg – zuverlässig wie ein Mustang

Ford in Hamburg

Ford in Hamburg - Tradition und Bodenständigkeit (c) Gabi Schoenemann / pixelio.de

Man mag es kaum glauben, doch Hamburg ist eine Autostadt. Kommen Personen von außerhalb das erste Mal mit ihrem PKW nach Hamburg, so wissen sie oftmals nicht, worauf sie sich einlassen. Je nach Uhrzeit sind die Straßen voll und die Kreuzungen total überfüllt – für Autofahrer, wie für Fußgänger absolut keine freudige Situation. Aufgrund dessen kommt es auf den Hamburger Straßen des Öfteren mal zu einem Crash. Guter Rat ist da teuer – die falsche Wahl der Werkstatt noch teurer. Fährt man einen Ford in Hamburg, so hat man in dem Falle Glück im Unglück, gibt es doch gute Automobile der Marke Ford in Hamburg von Ford Storck, die einem bei kleinen und großen Mängeln, bei Problemen und/oder Auto Neukauf tatkräftig zur Seite stehen. Ford in Hamburg zu fahren wird damit zur sorgenfreien Angelegenheit.

Doch führt Ford Hamburg nicht nur die Reparatur des Fahrzeugs durch, sondern ist im Kern ein Autohaus. Ein Ford Händler in Hamburg der Wert legt auf Qualität und Service, bei Ford Gebrauchtwagen, wie auch Neuwagen berät und sämtliche Ford Ersatzteile auf Lager hat, sodass man schon bald wieder die Straßen unsicher machen kann.



Neue Fenster in Hamburg oder Bremen – Nachholbedarf deutscher Städte

Wärmeinsel – den Begriff haben wahrscheinlich die wenigsten schon einmal gehört, doch ist die Bedeutung wahrscheinlich jedem geläufig. Sie ist ein typisch urbanes Phänomen und besagt nichts anderes, als dass die Stadt im Vergleich zum Umland eine höhere Durchschnittstemperatur aufweist. Doch woran liegt das? Dies ist nicht die Folge einer einzigen Ursache, sondern die Kombination vieler Faktoren. Ein kleiner Faktor wäre da zum Beispiel die Dämmwirkung der Fenster und Türen. Je größer eine Stadt, desto mehr Einfluss hat dieser Faktor auch. Die Gesamtzahl der Fenster in Hamburg dürfte deutlich höher ausfallen, als die Gesamtzahl der Fenster in Bremen und somit deutlich mehr zum Phänomen der erhöhten lokalen Wärmekonzentration beitragen. Neben der Möglichkeit z.B. wärmeeffiziente Fenster in Hamburg von rekord zu verbauen, gibt es natürlich noch andere Faktoren, die bei der Wahl einer neuen Verglasung des Eigenheims zu beachten wären.

Neue Fenster für ein Massivhaus in Hamburg oder Bremen

Fenster in Bremen für Klimaschutz

Neue Fenster in Bremen tragen ihren Teil zum Klimaschutz bei (c) Bernd Wachtmeister / pixelio.de

Die Fenster und Türen eines Massivhauses sollten mit Bedacht gewählt werden. Es gibt eine Vielzahl Faktoren, die zu beachten sind: Budget, Wärmedämmung und somit Energieeffizienz sowie Optik. Die Kunst bei der richtigen Fensterwahl ist es, einen guten Mittelweg zu wählen – keinen Faktor über zu bewerten, oder aber zu vernachlässigen. Läuft man durch die Städte und betrachtet die Fassaden, so sind schöne Fensterbeschläge in Hamburg und optisch ansprechende rekord Fenster in Bremen, oder irgendeiner anderen Stadt, zu finden - man muss nur die richtigen Exempalre finden.

Nachhaltiges Bauen

Das Thema des nachhaltigen Bauens ist ein zentrales in der Gesellschaft und geht einher mit den Richtlinien des Klimaschutzes des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Das Wort Klimaschutz bezeichnet hierbei die Maßnahmen um der globalen Erwärmung entgegenzuwirken und dazu kann jeder einzelne seinen Teil beitragen, indem er sich für qualitativ hochwertige Fenster und Türen entscheidet. Ein netter Nebeneffekt ist hierbei noch, dass die Heizkosten aufgrund der besseren Isolierung deutlich gedrückt werden.



Impressum